Neue Politiker braucht das Land !

  Mach mit ! Auf zur Montagsdemo !

 

Die Grundsätze der Rheinfelder Montagsdemo wurden 2004 beschlossen und haben bis jetzt ihre Gültigkeit
 
1. Die Rheinfelder Montagsdemonstration versteht sich als Bestandteil der bundesweiten Montagsdemonstrationsbewegung. Wir greifen jede Regierung an, die eine Politik des sozialen Kahlschlags unterstützt.
   
2.

Wir bekämpfen die Agenda 2010 als gesamtes und wollen keine Nachbesserung von Hartz IV. Das Gesetz muss als Ganzes zurückgenommen werden.

   
3. Wir organisieren wöchentliche Montagsaktionen und unterstützen Streiks und andere Proteste gegen diese Politik.
   

4.

Wir wenden uns an die Bevölkerung, Gewerkschafter, soziale Organisationen und Einzelpersonen. Jeder kann und soll bei uns mitmachen, sich einbringen mit Wort, kulturellen Beiträgen und Aktionen.
   
5. Wir arbeiten demokratisch und weltanschaulich offen auf antifaschistischer Grundlage zusammen.
   
6. Wir praktizieren eine solidarische Streitkultur. (Freiheit ist immer die Freiheit  Andersdenkender - Rosa Luxemburg)
   
7. Wir fassen unsere Beschlüsse demokratisch und wählen unsere Vertreter (Delegierte) aus unserer Mitte.
   
8. Wir sind finanziell unabhängig und finanzieren uns ausschließlich aus Spenden.
 
 
 

10 Gründe für die Montagsdemo

 
 
   
     
1. Als die ersten, gewaltigen Montagsdemonstrationen Deutschland bewegten, musste ALG II für Betroffene nachgebessert werden. Jetzt wird Hartz 4 noch schlimmer gemacht. ALG II bedroht jeden!  
     
2. Die Montagsdemos finden immer noch in über 100 Städten statt, arbeiten zusammen und sind überparteilich organisiert: Gemeinsam sind wir stark! Die nächste Protestwelle kommt, dann sind wir besser vorbereitet. Wir knüpfen Kontakte zu kämpfenden Belegschaften und organisieren Solidarität!  
     
3. Wer alleine zu Hause sein Elend bejammert, dem fällt die Decke auf den Kopf! Wir haben langen Atem bewiesen  
     
4. Wir schauen über den Tellerrand hinaus, decken gesellschaftliche  Zusammenhänge auf, helfen uns gegenseitig mit Rat und Tat.  
     
5. Wenn alle, die unzufrieden sind, aufstehen und nicht mehr behaupten "Man kann ja eh  nichts ändern!" -  dann wäre Hartz 4 schon längst vom Tisch!  
     
6. Kämpfen wie die Franzosen und wie bei Opel? Daran arbeiten wir. Kämpfen will gelernt sein! Macht alle mit!  
     
7. Viele Fähigkeiten werden gebraucht: Schilder malen, Musik machen, Technik, Ordner, Redner am offnen Mikro, Internet... Um uns selber müssen wir uns selber kümmern!  
     
8. Warum sollen wir tatenlos wegsehen, wenn in dieser reichen Welt die Reichen immer reicher werden und für den Rest die Spirale immer weiter nach unten gedreht wird?  
     
9. Wer kämpft, kann gewinnen. Wer nicht kämpft, hat schon verloren! Arbeiten wir gemeinsam an einem neuen Aufschwung der Montagsdemo-Bewegung gegen den Sozialraub.  
     
10. Bringt eure Kinder mit, damit sie eine Meinung von unserer Demokratie bekommen.  Unterstützt die Jugend in ihrem Kampf um bessere Ausbildung und Kultur!  
     
  Werde aktiv, komm zur Montagsdemo und bring Freunde und Kollegen mit!