Neue Politiker braucht das Land !

  Mach mit ! Auf zur Montagsdemo !

 
 

Impressionen des Jahres 2012

 
Menschenstrom gegen Atom  
Größte Anti-AKW-Demonstration in der Schweiz
 

Ein Jahr nach der Reaktorkatastrophe von Fukushima kamen am 11. März
2012 8000 Teilnehmer zum dritten „Menschenstrom gegen Atom“.


Nach dem traditionell etwas längeren Marsch fand die Kundgebung direkt vor dem AKW Mühleberg bei Bern statt, dessen Betriebsgenehmigung wegen gravierender Sicherheitsmängel wenige Tage zuvor per Gericht auf 2012 begrenzt wurde. Der Betreiber des AKW Mühleberg will jedoch noch möglichst lange Profit aus dem Schrottreaktor schlagen und zieht nun vor das Bundesgericht.

Neben der sofortigen Abschaltung des AKW Mühleberg forderten die Organisatoren des Menschenstrom auch die sofortige Abschaltung des AKW Beznau nahe der deutschen Grenze bei Waldshut. Beznau 1 hält derzeit den traurigen Rekord des weltweit ältesten Reaktors und weist ebenso wie das AKW Mühleberg gravierende Sicherheitsmängel auf!

Auch einige Montagsdemonstranten sowie Freunde und Genossen der MLPD nahmen mit selbstbemalten weißen Anzügen am Menschenstrom teil und ergänzten die Forderung nach der Abschaltung der beiden schweizer AKWs
durch: „Alle AKWs abschalten! Sofort! Weltweit!“

 

In weissen Anzügen wir Montagsdemonstranten am 11. März 2012 beim MenscheStrom  
   

300 Teilnehmer/innen beim Ostermarsch 2012 in Müllheim

Beendet die Kriege –  Schulfrei für die Bundeswehr

Dia - Show: 
 

Dies waren zentrale Forderungen beim diesjährigen Ostermarsch in Müllheim, an dem sich 300 Menschen beteiligten.

Vor dem Tor der Kaserne der Deutsch- Französischen Brigade verlangte Ulrich Rodewald vom Friedensrat Markgräflerland den Rückzug der Brigade aus Afghanistan und die Senkung der Kriegsausgaben.

Hagen Battran von der GEW machte auf dem Marktplatz deutlich, wie wichtig andauerndes Engagement für Frieden und soziale Gerechtigkeit ist, um der dauernden Propagierung von Kriegen als Konfliktlösung entgegenzutreten. Auch und gerade in den Schulen. Immer wieder wurde auch der Zusammenhang zwischen ziviler und militärischer Anwendung von Kernkraft thematisert.

Trotz Regen und Kühle waren die Teilnehmerinnen zuversichtlich, dass es möglich ist, eine Welt in Frieden zu schaffen.

 „We shall overcome“ sangen sie gemeinsam und der Liedermacher Stolz von Baden trug seines dazu bei, die Ostermarschierer in ihrer Haltung zu bestärken.

Aufruf Friedenrat Markgräflerland:   

Badische Zeitung 10.04.2012: 

  TV SWR über den Ostermarsch:        
Rede von Hagen Battran auf dem Markplatz (GEW) TV Südbaden über den Ostermarsch
   
Straßenaktion gegen Leiharbeit  
Montagsdemonstranten am11. August 2012 vor den Werktoren der "EVONIK" Rheinfelden
 

Die Rheinfelder Montagsdemo hat die zunehmende Verschärfung der Leiharbeit zum Anlass genommen, am Samstag den 11. August 2012 vor den Werktoren der Fa. EVONIK Rheinfelden zu protestieren.

Zahl der Leiharbeiter steigt auf Rekordhoch!
Die Zahl der Leiharbeiter in Deutschland ist bis Mitte 2011 auf 910 Tausend gestiegen. Nie zuvor zählte die Branche so viele Beschäftigte. 2011 gab es 17 Tausend Verleihfirmen.

Das Märchen vom „Abdecken der Auftragsspitzen“!
Ursprünglich sollten Leiharbeiter "Auftragsspitzen" abdecken. In Wirklichkeit werden Leiharbeiter als Lohndrücker und rechtlose Beschäftigte rücksichtslos ausgebeutet. Nur 7% werden von den "Entleihern" in ein Arbeitsverhältnis übernommen. Trotz der gesetzlichen Neuerung, dass der Einsatz von Leiharbeitern nur noch vorübergehend sein darf, und damit die Tätigkeit wieder in Wegfall geraten soll, arbeiten zahlreiche Leiharbeiter über längere Zeiten in den Firmen.

 Spaltung der Belegschaften in „Stammbelegschaft“ und „Krisenmanövriermasse“
Heuern und Feuern, das ist der Hauptgrund, warum auch Firmen wie EVONIK, Roche, DSM, Unicore.... Leiharbeiter beschäftigen. In Krisenzeiten entledigen sich diese sozialen "Saubermänner" von diesen Kollegen galant, ohne Kündigung und ohne Abfindung. Bereits heute müssen 12% der Leiharbeiter als "Aufstocker" ergänzend Arbeitslosengeld II beziehen.

Gleicher Lohn für gleiche Arbeit!  Leiharbeit abschaffen! Flugblatt:   
Presse: Der Sonntag 12.08.2012   Badische Zeitung 14.08.2012  Presse: Südkurier 14.08.2012 Die Oberbadische 14.08.2012